Guys Only

Edition

Volume 14

Wer steckt hinter diesen Personen? Sehen sie auch wirklich sich selbst in ihren Bildern? Diese Fragen waren zentral für die Entstehung der Fotos in dieser «Guys Only» Ausgabe. Wie der Titel der Ausgabe schon sagt, lag der Fokus ausschliesslich auf Männerporträts. Die Fotos sollen die Person in den Vordergrund stellen und die Teilnehmer so authentisch zeigen, dass sie sich darin wiedererkennen.

Um diese Authentizität zu erreichen, haben wir unsere Protagonisten in zwei verschiedenen Situationen aufgenommen, die auch im Konzept des Magazins wiedergespiegelt werden. Die linke jeder Doppelseite zeigt ein ruhiges Porträt mit identischem Setup (Licht- und Kameraeinstellung). Für die rechte Seite haben wir uns von der Person, ihrer Geschichte, Kleider und Hobbies inspirieren lassen. 

Behind the Scene Video

 
BTS Video erstellt durch Capricorn Pictures

Die Diversität der porträtierten Männer ist riesig. Sie sind zwischen 18 und 73 Jahre alt und üben verschiedenste Berufe wie zum Beispiel Pfarrer, Bäcker, Informatiker, Schauspieler, Ingenieur, usw. aus. Dies zeigt sich auch in den Bildern: so gleich das Setup, so unterschiedlich die Geschichten, die die Bilder erzählen.

Ihr fragt euch sicherlich, warum wir in dieser Ausgabe nur Männer porträtieren? Die Antwort ist simpel: wir wollten eine Abwechslung. Da wir bisher fast ausschliesslich Frauen vor der Kamera hatten, stellten wir uns selbst eine kleine Aufgabe: Finden wir genügend Männer, um ein ganzes Magazin zu füllen? Wie ihr seht: wir haben unser Ziel erreicht. Mehr als das. Mit so vielen Reaktionen auf unsere Ausschreibung hatten wir nicht gerechnet und sind überglücklich über das Resultat mit 27 Doppelseiten – die harte und zugleich inspirierende Arbeit hat sich gelohnt. Aber schaut nun selbst und taucht ein in die Welt voller Persönlichkeit und Sich-Selbst-Sein. Viel Spass!

Das kreative Team stellt sich vor

Daniel

Tscharner

Die Art und Weise wie ich heute die Kamera als Werkzeug zur Umsetzung von Bildideen verwende, hat sich eher spät entwickelt. Sie gibt mir die Freiheit, ausserhalb der gesellschaftlichen Konformität meine inneren Phantasiebilder als eigene Bilderwelten entstehen zu lassen.

Als Autodidakt macht es mir Spass, mit Technik, Materialien und Personen in einem kreativen Prozess zu experimentieren. Dabei steht nicht das «schöne» Porträt im Vordergrund. Das Ziel ist eher der Weg zum Bild um dabei möglichst nahe an das im Voraus entstandene (diffuse) Kopfbild zu gelangen.

  • Instagram
DanielTscharner.jpg

Anna-Rosa

Tscharner

Bilder mit Menschen, die Geschichte dazu und die Frage, wie ein Bild entstanden ist, faszinierten mich schon immer. Den Mut selber Bilder zu machen, fand ich zum ersten Mal vor drei Jahren. Heute, nach zahlreichen Shootings, habe ich viele tolle Menschen durch das Fotografieren kennengelernt, Geschichten erlebt, Fotoprojekte umgesetzt und viele Erfahrungen gesammelt. Habe ich die Kamera einmal in der Hand, kann ich es kaum erwarten loszulegen. 

Fotografieren ist wie ein Abenteuer: man weiss nie, wo dieses hinführt. Alles ist offen, vieles ist Möglich!

  • Instagram
Anna-Rosa_18-07-18_021_(C)fototscharner.

Wir sind ein Fotografenpaar und viel mit den Kameras unterwegs. Bei unserem fotografischen Schaffen lassen wir uns nicht gerne eingrenzen.

Oft ist es auch die pure Freude am Experiment die uns zur Kamera greifen lässt.

So ist das experimentelle Fotografieren unsere stetige Treibfeder und lässt uns neue Gebiete erforschen und bestehende Skills verbessern.

Behind the Scene Images